• Deutsch
  • HOME FAQLOGIN
    Haben sie ihr passwort vergessen? Hier klickenSign Up
    • Home > Primitivo di Manduria DOC
    visualizza sulla mappa map

    Primitivo di Manduria DOC

    Uve (Archivio Retecamere)

    Der “Primitivo di Mandria” ist ein Tafelwein, den es auch als “Dolce naturale” (natursüß), “Liquoroso secco” (trockener Likörweine), und “Liquoroso dolce naturale” (natursüßer Likörwein) gibt, die besonders gut zum Dessert passen. Er wird aus der Rebsorte Primitivo hergestellt und steht für die frühzeitige Reife der Trauben.
    In der "normalen” Version hat seine rote Farbe eine Tendenz zum Violetten und bekommt beim Altern einen orangefarbenen Stich, in der Nase ist er leicht, sortentypisch, im Gaumen ist er angenehm, voll, harmonisch, beim Reifen tendenziell samtig.

    Bookmark and Share

    Kontakteerweitern/komprimieren

    Schutzmarke: DOC gesetzl. geschützte Herkunftsbezeichnung
    Gibt es in folgenden Gemeinden: Erchie (BR) - Oria (BR) - Torre Santa Susanna (BR) - Avetrana (TA) - Carosino (TA) - Faggiano (TA) - Fragagnano (TA) - Leporano (TA) - Lizzano (TA) - Manduria (TA) - Maruggio (TA) - Monteparano (TA) - Pulsano (TA) - Roccaforzata (TA) - San Giorgio Ionico (TA) - San Marzano di San Giuseppe (TA) - Sava (TA) - Torricella (TA)

    Eigenschaftenerweitern/komprimieren

    Passt zu - wird wie getrunken/gegessen:

    Als Tafelwein passt er gut zu würzigen Gerichten wie abgehangenen Wurstwaren, ersten Gängen mit kräftigen Fleischsaucen, Schweinefleisch und gedünstetem oder im Ofen überbackenem Lamm, dunklem Fleisch und Wild, reifem Käse. Der „Dolce naturale” verbindet sich vortrefflich mit festen Süßwaren ohne Hefe, Mürbeteigkuchen mit Konfektüre aus rotem Obst, “Mostaccioli”, ausgebackenem Käse mit Honig und Gewürzen, eine Art Krapfen, Mandelkekse. Der „Liquoroso naturale” passt auch zu eher aufwändigeren Süßwaren, wie Torten mit reichhaltigen Cremes, der “Liquoroso secco“ zu Ofengebäck und „Tozzetti“.


    Wird so erkannt:

    Auf dem Etikett müssen, außer “Denominazione di Origine Controllata” (DOC = gesetzlich geschützte Herkunftsbezeichnung), auch alle anderen gesetzlich vorgeschriebenen Angaben stehen: Herkunftsregion; Produktbezeichnung mit Angabe der Rebsorten, aus denen der Wein besteht und der geographischen Anbauzone; Nennvolumen des Weins; Name oder Firma und Sitz des Abfüllers; Nummer und Code des Abfüllers; Ursprungsland; Partienummer; ökologische Angaben.


    Kann man wann finden:

    Das ganze Jahr über


    Anmerkungen:

    Der Tafelwein sollte in Ballongläsern mit einer Temperatur von 18-20°C serviert werden.


    Weitere Informationen / Vertiefungerweitern/komprimieren

    -

    Quellen: Herausgegeben von der Redaktion
    Aktualisiert am: 27/02/2014